Statistisches

Unsere lange Reise in die Vereinigten Staaten von Amerika hat ein paar Zahlen produziert, über die ich gerne Auskunft geben will.

Wir sind während unserer 78-tägigen Tour insgesamt etwa 9.000 Meilen (14.500 Kilometer) gefahren. Dabei mussten wir 32 Mal zum Tanken anhalten. Insgesamt 4.330 Liter Benzin haben wir getankt, so dass unserer RV auf einen Durchschnittsverbrauch von 31,1 Litern pro 100 km kommt. Das billigste Benzin haben wir für 0,56 Euro pro Liter in Texas getankt, das teuerste für 0,90 Euro pro Liter in Kalifornien.

Übernachtet haben wir bei drei Privatpersonen und auf 44 Campingplätzen, davon gehörten 18 Plätze zur KOA-Kette. Durchschnittlich sind wir 1,6 Tage an einem Ort geblieben. Die billigste Nacht hat uns 26,80 Euro gekostet, die teuerste lag bei 96,60 Euro.

Einkaufen mussten wir auch. 33 Mal waren wir bei Walmart und in anderen Supermärkten Lebensmittel und Haushaltswaren einkaufen (ein kleiner Kühlschrank lässt grüßen). Unseren Milchverbrauch haben wir nicht erfasst, er dürfte näherungsweise bei über 150 Litern liegen.

Für Mautzahlungen (Autobahnen und Brücken) haben wir fast 43 Euro ausgegeben, das meiste davon rund um Chicago.

Sieben Nationalparks und State Parks waren Ziele unserer Reise, sieben Großstädte (mit Sightseeing) auch.

Fotos haben wir natürlich auch gemacht: Es gilt insgesamt etwa 22.000 Aufnahmen zu sichten, ordnen, auszusortieren usw. Zum Glück haben wir sie regelmäßig in Adobe Lightroom gesichert und getaggt, so dass hier ein großer Teil Arbeit schon nicht mehr anfällt…

Unsere komplette Route kann der Karte entnommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.