Erfahrungen von Deutschen

Wir haben auf unserer Reise ja schon ein paar Deutsche getroffen und uns über die unterschiedlichsten Themen unterhalten. Über die Treffen mit Wolfgang Heise, Franziska Sprinkmeyer und Arend Flick habe ich ja schon in den Grafschafter Nachrichten ausführlich berichtet.

An dieser Stelle möchte ich einfach ein paar Aspekte thematisieren, für die ich sonst in diesem Blog keinen passenden Rahmen gefunden habe.

Trump

Wird von keinem unserer Gesprächspartner unterstützt. Die meisten kennen auch niemanden. Sie beobachten vielmehr, dass sich Donald Trump mit jeder seiner Taten zu einer Art „Lachnummer“ entwickelt. Keiner versteht, warum er gewählt wurde, und jeder hofft, dass es zum Impeachment kommen wird.

Republikanisch gesinnte Medien berichten aus Sicht der von uns Besuchten nicht richtig ehrlich. Sie schrieben um die tatsächlichen Fakten herum oder setzten sie in einen Kontext, der gar nicht existiere.

Leben in NY

Das Leben in New York City ist teuer. Für ein Haus mit vier Schlafzimmern und Funktionsräumen müsse man in Brooklyn ca. 1 Mio. Dollar investieren – in Long Island reichten dafür 560.000 Dollar. Allerdings ist umgekehrt die Grundsteuer für solch ein Objekt nicht zu verachten: In NY liege sie bei 5.000 Dollar pro Jahr, in Long Island bei 10.000 Dollar pro Jahr!

Kinder sind Luxus. Elternzeit oder gar Elterngeld gibt es nicht. Das einzige Zugeständnis an werdende Mütter ist, dass ihr Arbeitsplatz maximal sechs Wochen freigehalten werde, danach müsse man wieder antreten oder ist im Zweifel arbeitslos. Kindergärten sind auch nicht gerade billig: Für fünf Tage Betreuung pro Woche werden ca. 2.000 Dollar fällig. Da ist ein Monatsgehalt schnell weg…

Politik allgemein

In der Wahrnehmung der Deutschen sind die meisten Amerikaner entweder Demokraten oder Republikaner. Ein Dazwischen existiert fast nicht. Echte Diskussionen um Inhalte sind zwischen den meisten auch nicht möglich, weil nur die eigene Parteii Recht hat.

Bauen

Häuser werden übrigens generell aus Holzt gebaut, auch mehrstöckige. Das ist billiger. Verkleidet werden sie von außen nach Geschmack, so dass sie auch gemauert aussehen können. Sind sie aber nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.